Die Weißeritztalbahn

 

im Rabenauer Grund

Quelle: "von FlügelRad (Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons"



Streckenkarte

Quelle: "Von Kgl. Sächsische Staatseisenbahnen - Ausschnitt aus Bild:Streckennetz Sachsen 1902.png, PD-alt-100, https://de.wikipedia.org/w/index.php?curid=3983791"



Hochwasserschäden 2002

Foto: Harald Weber, Lizenz: GNU-FDL

ist die dienstälteste öffentliche Schmalspureisenbahn Deutschlands.


Bereits seit 1883 fahren Züge von Freital-Hainsberg durch den romantischen Rabenauer Grund, entlang der Talsperre Malter, über Dippoldiswalde und vorbei an Schmiedeberg-Naundorf hinauf ins Osterzgebirge.

Dem Lauf der Roten Weißeritz folgend schlängelt sich die Strecke mit 750 mm Spurweite in vielen engen Windungen und Kurven und über zahlreiche Brücken durch einen malerischen Grund um dann durch eine bezaubernde Hügellandschaft immer tiefer zwischen steilen Fichtenwäldern im Tal von Kipsdorf ihr Endziel zu erreichen. Dabei überwinden die Züge auf der rund 26 km langen Strecke 350 Höhenmeter.

Diente die Strecke früher neben dem Personentransport auch zu beachtlichen Anteilen dem Transport von Gütern für Industrie, Land- und Forstwirtschaft, so ist es heute ausschließlich der touristische Personenverkehr für Familien, Wanderer und Wintersportler. Aber auch technisch interessierte Freunde historischer Eisenbahnen und dampfbetriebener Schienenfahrzeuge kommen hier auf ihre Kosten.

Nach der verheerenden Flutkatastrophe von 2002 wurde die Strecke zu weiten Teilen fast vollständig zerstört. In den Jahren 2007 und 2008 konnte ein erster Teilabschnitt bis Dippoldiswalde neu aufgebaut und mit Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2008 dem planmäßigen Verkehr übergeben werden. Seit 17. Juni 2017 verkehrt die Weißeritztalbahn nun wieder auf der gesamten Strecke bis Kipsdorf. Damit wird auch unser Haltepunkt in Schmiedeberg-Naundorf täglich wieder von zwei dampfbetrieben Zügen in beiden Richtungen bedient.

Eine Fahrt mit diesem Zug sollten sich unsere Gäste nicht entgehen lassen. Es lohnt sich, mit gemütlichen 30 km/h durch unsere schöne Landsschaft zu fahren.



Weitere interessante und aktuelle Informationen finden Sie unter:

http://www.weisseritztalbahn.com/

https://de.wikipedia.org/wiki/Wei%C3%9Feritztalbahn



Haltepunkt Naundorf

Haltepunkt Naundorf

Bahnhof Dippoldiswalde

Bahnhof Dippoldiswalde



 
 

 
Start   Impressum    Kontaktdaten    Buchung    Anfahrt